VERANTWORTUNGAUS EINERHAND

Die Leistungen einer Marketing-Abteilung nach Bedarf

Externe Marketing Abteilung: Entlasten Sie Ihre Organisation und sourcen Sie Marketing-Aufgaben aus

Outsourcen „Ja“ oder „Nein“?

Die Frage outsourcen „Ja“ oder „Nein“ gehört zum unternehmerischen Alltag.

Steuer- und Rechtsberatung sind typische Leistungen, die häufig von externen Unternehmen übernommen werden.

Im Marketing werden meist Teilbereiche outgesourct und von Agenturen und Dienstleistern ausgeführt zum Beispiel:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Videoproduktion oder auch Social Media Aktivitäten.

Die strategische Marketing-Planung als elementarer Erfolgsbestandteil wird meist nicht ausgegliedert, da es nicht als eigene Disziplin wahrgenommen wird.

Die Folge: Es wird häufig nicht bzw. nicht richtig gemacht. Da dies keine unmittelbaren negativen Folgen mit sich bringt, fällt dies zunächst nicht weiter auf.

Erst wenn Wettbewerber, mit neuen Geschäftsideen oder überzeugenden Konzepten, an einem vorbeiziehen wird deutlich, dass etwas fehlt.

Was spricht für das Outsourcen von Marketingaufgaben?

Die 7 häufigsten Outsourcing-Gründe:

1. Fehlendes Marketing-Fachwissen

Viele Unternehmen haben aufgrund des großen Umfangs und der Vielfalt im Bereich Online- und Digital-Marketing den Überblick verloren.

LinkedIn? Xing? Instagram? Facebook? TikTok? E-Mail-Newsletter? Automatisierter E-Mail-Versand? Content-Marketing? SEO? SEA? Customer Journey? Datenmanagement? PIM-DAM?

Aus diesem Grund werden oftmals wichtige Entscheidungen nicht getroffen oder Maßnahmen nur halbherzig ausgeführt, im Sinne von: „Bei uns wird Social Media vom Azubi gemacht!“

Die externe Marketing-Abteilung kann diese Wissenslücken gezielt ausgleichen.

2. Mangel an Fachkräften

Geeignete Mitarbeiter zu finden ist herausfordernd und aufwendig. Es fehlt gerade im Online-Marketing an guten Fachleuten.

Die Möglichkeit selbst auszubilden scheitert häufig an der nicht vorhandenen fachlichen Kompetenz! Der Zeitraum bis das „Eigengewächs“ die notwendige Erfahrung erlangt hat, erscheint unattraktiv lange.

Die externe Marketing-Abteilung bietet einen Pool an erfahrenen Fachleuten.

3. Fehlende Management-Kapazität

Aufgaben im Marketing und in der Projektarbeit binden vorhandene Mitarbeiter, so dass wichtige, neue Aufgaben nicht in Angriff genommen werden können.

Neu eingestellte Mitarbeiter lösen oftmals nicht das grundsätzliche Problem, da die Führung der Mitarbeiter weitere Management-Kapazitäten bindet.

Häufig wird gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen das Marketing vom Geschäftsführer oder Vertrieb „mitgemacht“. Meist herrscht in dieser Zusammensetzung der Aktionismus vor und die geplante Vorgehensweise wird durch situative Maßnahmen ersetzt.

Die externe Marketing-Abteilung entlastet sowohl auf der operativen – als auch auf der Führungsebene das Unternehmen.

4. Fehlende Umsetzungs-Kapazität

Das Bewusstsein für erforderliche Maßnahmen ist da. Es gibt auch eine verantwortliche Person für das Marketing. Diese ist aber schon mit den bestehenden Aufgaben oftmals an der Grenze ihrer Kapazität.

Die Folge: Wichtige Tätigkeiten werden nicht ausgeführt.

Mit der externe Marketing-Abteilung können Teilaufgaben in Abstimmung mit den Marketingverantwortlichen durchgeführt werden.

5. Realisierung von Einsparungen

Der Aufbau und Betrieb einer Marketing-Abteilung bindet erhebliche finanzielle Mittel.

Die Abteilung kostet auch dann Geld, wenn aktuell keine konkreten Aufgaben zu bewältigen sind.

Mit der externen Marketing-Abteilung werden aus Fixkosten variable Kosten, der Kunde bezahlt nur dann, wenn es Bedarf an Marketing-Leistungen gibt.

 

6. Fehlende kreative Impulse

Wird Marketing „so mitgemacht“ wird in der Regel nur das (vermeintlich) nötigste getan. Kreative Impulse, die aus der intensiven inhaltlichen Auseinandersetzung mit den relevanten Themen des Unternehmens entstehen, bleiben aus.

Hierfür sind Ressourcen erforderlich.

Mit der externen Marketing-Abteilung werden neue Quellen für Inspiration und Kreativität geschaffen.

7. Keine Marketing Abteilung

Sie haben keine Marketing-Abteilung aber eine Vielzahl von Projekten, die bearbeitet werden müssen.

Sie scheuen den Aufwand, die notwendigen Marketingmitarbeiter intern aufzubauen.

Die externe Marketing-Abteilung kann Einzelprojekte oder auch dauerhafte Aufgaben zu kalkulierbaren Kosten übernehmen.

Die 10 Vorteile der externen Marketing-Abteilung

1. Entlastung

Schaffung von zusätzlicher Management-Kapazität.

Notwendige strategische Aufgaben können realisiert werden.

Von der Planung über die Strategie-Entwicklung bis zur Steuerung der Maßnahmen.

2. Kostensenkung

Die laufenden Kosten werden gesenkt. Aus Fixkosten werden variable Kosten.

Auf Basis der Jahres-Marketing-Planung wird das Jahres-Budget abgeleitet.

Die monatlichen Kosten werden in den Abstimmungsgesprächen definiert.

3. Fokussierung

Die Konzentration auf die Kernkompetenzen der Organisation führt zur Fokussierung.

Gerade Klein- und Mittelständische Unternehmen (KMU) können sich auf Ihre Stärken konzentrieren und mit dem Zeitgewinn wichtige Impulse für die Weiterentwicklung geben.

4. Aussensicht

Es wird eine konsequente, 100%ige Kundensicht von Aussen praktiziert.

Dies bringt neue kreative Impulse für die Kundengewinnung und -bindung.

Es werden schneller mögliche Fehlentwicklungen aufgedeckt.

5. Zeitgewinn

Sich ohne Marketing Basiswissen in die verschiedenen Marketing-Themen einzuarbeiten kostet überdurchschnittlich viel Zeit.

Vermeintliche Kosteneinsparung werden durch das Mehr an Zeitaufwand und das weniger an professionellem Erfolg aufgezehrt.

Mit dem Outsourcen werden somit zeitliche Ressourcen aktiviert.

6. Flexibilität

Jederzeit kann das Auftragsvolumen reduziert oder erhöht oder auch die Zusammenarbeit komplett beendet werden.

Schon im Vorfeld werden alle relevanten Dinge wie Copyrights, Datenübergabe und Datenschutz geregelt.

7. Effizienzsteigerung

Durch eine strukturierte Marketing-Planung mit daraus abgeleiteten Budgets werden die begrenzten Ressourcen effizient eingesetzt.

Alle Maßnahmen bauen sinnvoll aufeinander auf.

8. Kontinuität

Die Leistungen werden kontinuierlich erbracht.

Um krankheits- oder urlaubsbedingte Ausfälle muss man sich nicht kümmern.

Ebenso entfällt die Suche nach Personal.

9. Synergie

Das Wissen und die Erfahrung des Unternehmens wird mit der Expertise der Marketingfachleute aus der externen Marketing-Abteilung kombiniert.

Daraus entstehen neue Denkansätze und Ideen.

10. Transparenz

Maximale Kostentransparenz durch die jährliche Budgetplanung, die auf Monatsebene heruntergebrochen wird und sich im permanenten Soll-/Ist-Vergleich befindet.

HABEN SIE FRAGEN?

Wir freuen uns über Ihre Nachricht

Datenschutz

14 + 13 =

Logo - readyCon - Erfolg durch Struktur

readyCon GmbH & Co. KG
Am Riedtobel 3 · 87509 Immenstadt-Stein
Deutschland